Verbotener Wald

 

Verbotener Wald (2008)

 

Was braucht es um einem Menschen Angst einzujagen? Richtig, nicht viel. Eine unheimliche Umgebung, die Ungewissheit, ob nicht hinter jeder Ecke eine gruselige Gestalt lauern könnte, jeder Schritt den man weiter vorwärts geht, muss wohl überlegt sein und kostet Überwindung. Plötzlich Kettensägen-Geräusche – und sie kommen näher, die Richtung nicht einschätzbar, wo soll man nur hin? Und die Angst steigert sich plötzlich ins Unermessliche.

Fluch der von Matterns (2009)

Das Anwesen der Von Matterns liegt am Berghang am Rande des Dorfes „Matt von Schach“ und der strenge Gutsherr Von Mattern lässt die Dorfbewohner schuften und lässt es sich und seiner Familie auf Kosten seiner Dorfbewohner richtig gut gehen. So geht es schon seit Jahrhunderten und der Gutsherr scheint einfach nicht zu altern. Eine alte Sage erzählt, dass in Vollmondnächten eine unheimliche Bestie im Wald ihr Unwesen treibt, denn tatsächlich findet man dort am darauffolgenden Morgen jeder Vollmondnacht zerrissene Leichen. Die Bauern erzählen von einem Werwolf und auch die Dorfbewohner ahnen schon längst, dass es auf dem Anwesen Von Mattern nicht mit rechten Dingen zugeht. Sie schweigen. Aus Angst vor dem Gutsherrn? Was würde wohl passieren, wenn er eben nicht mehr in den Genuss des einen oder anderen Wanderers kommen würde? Gastfreundschaft ist ein Fremdwort im Dorf Matt an der Schach und so nimmt das Schicksal weiter seinen Lauf.

Der verfluchte Wald (2010)

Der Mythos eines im Wald umherirrenden geisterhaften Mädchens geht um. Wer ist sie und was ist mit ihr passiert? Viele Geschichten wurden von ihr erzählt. War sie einst eine verrückte Insassin des Sanatoriums auf der Flucht? Wurde ihr Leid zugefügt und nimmt sie seither Rache an jedem Menschen, der ihren Wald betritt? Die Bewohner der anliegenden Dörfer nennen sie „Alwara“ und warnen die Touristen, den Wald nicht zu betreten. Aber Ungläubige gibt es nun mal zu Genüge, und so ist das einzige, was man je wieder von den Touristen zu Gesicht bekommt die Vermisstenanzeige...

Der verfluchte Wald II (2011)

Noch immer treibt Alwara ihr Unwesen. Zu viele Menschen sind bereits verschwunden, als dass es sich wirklich nur um eine Geschichte handeln kann. Und so will man ihr auf den Grund gehen um Alwaras Geheimnis endlich zu lüften.


Bilder 2011


Tal des Grauens (2014)

Das klassische Horrorszenario. Nachts allein im Wald und der schwach beleuchtete Weg führt natürlich genau in die Richtung, aus der die Schreie und der Lärm der Kettensägen kommen. Was ist dort genau zu finden? Das einzige Gefühl, was dich durchströmt, ist die nackte Angst.

An der alten Wildwasserbahn liegt zur Halloweenzeit nicht nur Brachland. Erlebe diesen sonst so idyllischen Weg durch den Park dieses Mal mit schauriger Begleitung durch unsere verunglückten Waldarbeiter im Tal des Grauens.


Bilder

 


Der Wald ist wohl bisher unsere am längsten erhaltende Scarezone. Mit regelmäßigen Themen- und Geschichtenwechsel sowie baulichen Veränderungen boten wir den Besuchern der Halloween Nights bisher immer eine neue Art von unserem Forest of Fear.


social-inside-facebook-icon off social-inside-youtube-icon off social-inside-twitter-icon off instagram button off

Gruseln war gestern - heute wird geschockt!

Deutschlands größte und professionellste unabhängige Erschreckergruppe.